GESPRÄCH über Jesus – H wie Hinterhergehen

Dran bleiben.

Du hast nun ziemlich viel darüber gelesen, wie man sich auf ein Gespräch über den Glauben vorbereiten kann und was man während der Unterhaltung beachten sollte. Doch mit dem Ende der Konversation ist das Thema noch lange nicht beendet, sondern fängt gerade erst an!

Da es im Glaubensgespräch über Jesus geht, sollte Jesus auch mit eingebunden und nicht nur über ihn geredet werden. Bitte ihn also, dir zu zeigen, mit wem du wie über ihn mit anderen reden kannst und dass er im Herzen der Person etwas bewegt.

Bleibe mit Jesus in Kontakt und lege ihm deine Worte hin. Bitte ihn, dass du ihm zu Ehre reden und ein Zeugnis für ihn sein kannst.

Wenn der Heilige Geist nicht wirkt, bringt das beste Gespräch nichts und wenn Jesus dabei ist, kann die seltsamste Unterhaltung etwas bewirken.

Bleib an der Person dran. Das heißt nicht, dass du beim nächsten Treffen gleich wieder über Jesus sprechen musst oder nachfragen, ob schon eine Entscheidung für ihn getroffen wurde. Wenn sich eine weitere Gelegenheit zum Reden ergibt ist das cool, doch selbst wenn nicht, dann kannst du einfach für diesen Menschen beten.

Das klingt schon fast zu einfach, doch Gebet ist eine viel stärkere Kraft, als wir manchmal denken – immerhin ist das eine Audienz beim Schöpfer des Universums und Herrn der Welt, der sich auch noch für dich und mich und deinen Gesprächspartner interessiert.

Es ist so genial, für jemanden zu beten und ihn so unter den Segen Gottes zu stellen. Scheue dich also nicht, andere Menschen im Gebet vor Gott zu bringen.

Bekennt also einander die Sünden und betet füreinander, damit ihr geheilt werdet. Das Gebet eines Gerechten vermag viel und erweist sich als wirksam. (Jakobus 5,16)

Die Bibel sagt ganz oft, dass wir zu Jesus beten dürfen und dass das Auswirkungen hat. Er hat versprochen, dass er hört, wenn er auch nicht immer so antwortet, wie wir es gerne hätten.

Deine Worte in Gottes Ohren können große Dinge bewirken. Deine Gebete für andere können ihre (und dein) Leben verändern. Dein Bitten hat Wirkung.

Worauf wartest du denn noch? Sei ein Zeugnis, bete und bleib an Jesus und deinen Mitmenschen dran. Dann beobachte, was passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.