Tines Leben: Es geht langsam voran…

Vor ein paar Wochen habe ich ja schon festgestellt, wie die Zeiten sich ändern, vor allem in meinem Leben. Bei mir stehen gerade definitiv ein paar größere Dinge an, die (hoffentlich) anders werden. Auf das Ende meines Bachelor-Studiums zuzugehen kam nicht wirklich überraschend. Schon seit ein paar Semestern wusste ich, dass ich danach …

Die Kreuzigung – Karfreitag mit Auswirkungen

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Aus welchem Grund man feiert, ist oft eher zweitrangig – genau wie die Passion und Ostern. Vielen Menschen sagt „Passion“ wahrscheinlich schon gar nichts mehr und Ostern wurde zum Jahrestag der Schoko-Hasen, bunten Eiern und flauschigen Kücken. Warum diese Tage überhaupt Feiertage geworden sind und welchen Hintergrund sie haben rückt immer mehr in den Hintergrund.

Zugegeben, es ist wirklich einfacher, das Ostergeschehen auszublenden. Farbenfrohe Süßigkeiten und süße Hasen lassen sich wesentlich besser vermarkten als Dornenkronen, Folterwerkzeuge und Todesgeräte. An den Tod eines Wanderpredigers und Wunderheilers von vor 2000 Jahren zu erinnern ist jetzt auch nicht so spannend.

Außer: es stimmt was die Bibel sagt. Es stimmt, dass dieser Jesus aus Nazareth nicht nur irgendein Mann war, der in der Gegend herumgelaufen ist, sondern wirklich Gottes Sohn. Dass dieser Tod nicht aus Versehen war, sondern einem Plan entspricht, der seit Anfang der Zeit fest steht.

Weiterlesen